Der richtige Dichtstoff für optimale Haftung und Modellierung von TEROSON

Allwetter Icon


Fugendichtstoffe werden zu vielen unterschiedlichen Zwecken im Innen- und Außenbereich eingesetzt und die Auswahl des geeigneten Dichtstoffes ist entscheidend für eine wirkungsvolle Adhäsion und Langlebigkeit der Abdichtung. Mit dem Siegel der Allwetter-Technologie gekennzeichnete Dichtstoffe können selbst “unter extremen Bedingungen (-5 ºC)” auf der Baustelle eingesetzt werden, was gemeinsam mit dem Institut für Fenstertechnik (ift) in Rosenheim festgelegt und erfolgreich durchgeführt wurde. 

 

Die Beratungs- und Servicepakete von TEROSON runden das Produktprofil ab, um jede Verklebung und Abdichtung in jeder Fassade als auch ums Fenster sicher meistern zu können.

 

 

Häufige Einsatzbereiche von Dichtstoffen und Abdichtungen

Fassade und Verglasung

 

Im Außenbereich wird elastischer Dichtstoff eingesetzt, um Fassadenelemente, Bauteil- und Anschlussfugen und Verglasungen abzudichten. Entscheidend ist hier u. a. die Alterungs- und Witterungsbeständigkeit und UV-Stabilität.

 

Ein neutralvernetzendes Silikon mit schimmelhemmendem Fungizid und 25% zulässiger Gesamtverformung ist z.B. TEROSON SE 108xlt, welches auch für den Sanitärbereich geeignet ist.

 

TEROSON SE 108xlt

Weitere Informationen

 

 

Fenster und Türen

 

Im Innen- und Außenbereich zur Abdichtung von Fenstern und Türen werden sowohl Acryldichtstoff, als auch Silikondichtstoff verarbeitet. In Verbindung mit Fugendichtbändern dient die Abdichtung als Schutz vor Schlagregen, Zugluft, Schall und damit auch Wärmeverlust. 

 

TEROSON SE 139 ist ein bewährter sehr elastischer Acryldichtstoff, welcher neben der Anschlissfuge zusätzlich in vielen weiteren Bauanwendungen Verwendung findet. Bis hin zum Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagenbau.

 

TEROSON SE 139

Weitere Informationen

 

 

Mauerwerk

 

Am Mauerwerk gibt es verschiedene Anwendungsgebiete der Abdichtung wie z.B. Abdichtung von Setzrissen, Ausfüllen einer Dehnungsfuge, Bauanschlussfugen von vorgehängten hinterlüfteten Fassaden (VHF) und Anschlussfugen von WDV-Systemen.

 

Neben dem Dichtstoff spielt abhängig vom Anwendungsfall die Wahl der geeigneten Dichtfolie eine entscheidende Rolle. TEROSON Bautechnik bietet ein breites Spektrum an Dichtfolien, Dichtbändern und Dichtstoffen für den Fassadenanschluss an, deren Anwendung im TEROSON-Profi-Guide mit detaillierten Bildern beschrieben ist. Der TEROSON-Profi-Guide ist kostenlos erhältlich.

 

Fassadentechnik auf den Punkt gebracht

Jetzt Profi-Guide bestellen

 

 

Der Unterschied zwischen elastischen und plastischen Dichtstoffen

Man unterscheidet zwischen elastischen und plastischen Dichtstoffen. Dazwischen verorten sich die plastoelastischen und elastoplastischen Dichtstoffe, insgesamt hat aber jeder Dichtstoff sowohl plastische als auch elastische Eigenschaften, so dass die Übergänge der Klassifizierung fließend sind.

 

Elastische Dichtstoffe

 

Wenn der Dichtstoff nach dem Aushärten relativ weich bleibt, handelt es sich um einen elastischen Dichtstoff, wie es bei Silikon der Fall ist. Überall wo Relativbewegungen ausgeglichen werden müssen, wird eher auf Silikon zurückgegriffen, wenn die Elastizität von Acryl nicht ausreicht. Nach Ausübung einer Kraft besitzt der elastische Dichtstoff die Fähigkeit der Rückverformung.

 

Plastische Dichtstoffe

 

Dieser Dichtstoff verformt sich unter Krafteinwirkung irreversibel, um die aufgebrachte Spannung abzubauen. Gewünscht ist Plastizität z.B. bei Setzfugen, bei denen sich die Fugenflanken gegeneinander bewegen können.

 

 

Acryl-Fugendichtstoffe

Der Dichtstoff Acryl hat zahlreiche Einsatzgebiete im Innen- und Außenbereich, nur im Sanitärbereich wird Silikon anstatt Acryl benutzt. Wenn die Fuge nach der Abdichtung überstrichen werden soll, wird Acryl verwendet.

 

Eigenschaften:

  • Überstreichbar

  • Für Innen- und Außenbereich

  • Bei erhöhter Feuchtigkeit wasserdurchlässig

  • Etwas Volumenschwund bei Aushärtung

  • Elasto-plastisch oder elastisch 

 

Die Einsatzbereiche sind z.B.:

  • Dehnungsfuge im Innenbereich

  • Anschlussfuge im Außen- und Innenbereich

  • Mauerwerksrisse im Außenbereich

  • Vielseitig einsetzbar, z.B. auf Putz, Holz, Glas, Gipskarton, Faserzement

     

TEROSON-Dichtstoffe auf Acrylbasis

 

TEROSON SE 139

Weitere Informationen

 

 

TEROSON SE 20

Weitere Informationen

 

 

Silikon-Fugendichtstoffe

Silikon hat ähnliche Eigenschaften wie Acryl, ist aber wasserabweisend und wird daher besonders im Sanitärbereich eingesetzt. Es ist nicht überstreichbar aber in verschiedenen Farben erhältlich.

 

Eigenschaften:

  • Wasserabweisend

  • Dauerhaft elastisch

  • Kein Volumenschwund bei Aushärtung

  • Pilzhemmende Wirkung

  • Formstabil

 

Die Einsatzbereiche sind z.B.:

  • Sanitärbereich

  • Fensteranschlussfuge

  • Fugendichtstoff für Fassadenelemente

  • Glasversiegelung von Holzfenstern

     

TEROSON-Dichtstoffe auf Silikonbasis

 

TEROSON SE 108xlt

Weitere Informationen

 

 

 

Kautschuk-Fugendichtstoffe

Dichtstoffe auf Kautschukbasis enthalten Lösemittel, wodurch die Dichtmasse sehr gut verarbeitbar ist. Besonders an schwer zugänglichen Nähten spielt der Kautschuk-Dichtstoff aufgrund der guten Verlaufseigenschaften seine Vorteile aus. Der Dichtstoff ist für viele Materialien geeignet und kann selbst auf feuchten oder öligen Untergründen verarbeitet werden.

 

Eigenschaften:

  • Gute Verlaufseigenschaften

  • Gute Haftung auch auf unpolaren Substraten

  • Überstreichbar

  • Lösemittelhaltig

  • Witterungsbeständig

  • Sehr gute Haftung auf vielen Untergründen

  • Haftet ohne Primer auf den meisten Untergründen

  • Sehr gute Schimmelbeständigkeit

  • Haftet auch auf nassen Oberflächen

 

Die Einsatzbereiche sind z.B.:

  • Witterungsbelastete Bereiche

  • Schwer zugängliche Nähte

  • Feuchte Untergründe

  • Ölige Untergründe

  • Sehr gut geeignet zur Verklebung von Gummi, Glas, Stahl, Aluminium, Filz und Holz

     

TEROSON-Dichtstoffe auf Kautschukbasis (lösemittelhaltig)

TEROSON SB 412

Weitere Informationen

 

 

MS-Polymer-Fugendichtstoffe

Den MS-Polymer-Dichtstoff zeichnet besonders aus, dass der Primer bereits im Dichtstoff enthalten ist, was einen Arbeitsschritt spart. MS-Polymer wird vorwiegend bei Dehnungs- und Anschlussfugen verwendet, wo primers gearbeitet werden soll und wo eine Auswaschung vermieden und/oder ein Überstreichen (Anstrichverträglichkeit) möglich sein muss.

 

Eigenschaften:

  • Dauerelastisch

  • Witterungsbeständig

  • UV-beständig

  • Schwingungstolerant

  • Überstreichbar

  • Hohe Reißfestigkeit

  • Primer bereits im Dichtstoff enthalten

  • Sehr gute Haftung

 

Die Einsatzbereiche sind z.B.:

  • Fassadenelemente im Innen- und Außenbereich

  • Klima- und Lüftungstechnik

  • Metallbau

  • Dichtstoff für Verglasung

     

TEROSON MS-Polymer Dichtstoffe

 

TEROSON SE 2000 MF

Weitere Informationen

 

 

Geschichte der Dichtstoffe

Schon seit Urzeiten beschäftigt sich der Mensch mit dem Abdichten von Fugen und Ritzen aller Art oder um ein Material mit einem anderen zu verkleben.

So benutzten die Neandertaler vor über 100.000 Jahren Birkenpech, um scharfe Steinpfeilspitzen mit dem Schaft zu verbinden damit der Jagderfolg gesichert ist.

Im antiken Schiffsbau wurden Pech, Teer und Baumharze zur Abdichtung des Rumpfes benutzt, dem sog. Kalfatern.

Um 1700 n. Chr. begann der Durchbruch moderner Dichtstoffe mit der Verwendung von Naturkautschuk und Erforschung von Fensterkitt. Naturkautschuk wurde bereits um 1600 v. Chr. von indigenen Völkern im heutigen Südamerika z.B. für Gummibälle verwendet, dem wichtigsten Utensil des Mesoamerikanisches Ballspieles.

 

In Europa war es der Physiker J. A. C. Charles, der 1783 mit Kautschuk Textilien abdichtete, aus denen der erste Heißluftballon der Brüder Montgolfier entstand, welcher seine Jungfernfahrt nach 25 Min. Flugzeit erfolgreich bestand.

 

Von den 1930er bis zu den 1960er Jahren wurden mit dem Aufkommen der Polymerchemie viele synthetische Dichtstoffe auf Basis von Silikon, Polysulfid, Polyurethan, Isobuten-Isopren-Kautschuk und silanmodifizierter Polymeren (SMP) entwickelt. Ein Ende der Entwicklung von Dichtstoffen ist nicht absehbar und zunehmend spielen Ökologie und Ökonomie eine bedeutende Rolle.

 

TEROSON blickt auf eine mehr als 120-jährige Markengeschichte zurück und ist 1991 der Henkel-Gruppe beigetreten. Die Zugehörigkeit zum Weltkonzern Henkel vergrößerte nochmals die Forschungs- und Entwicklungsressourcen und TEROSON Bautechnik ist nun seit 25 Jahren führend im Bereich Spezialabdichtungen für Fassaden und Fenster.

 

 

Benötigen Sie technische Beratung?

Unser TEROSON Team steht Ihnen gerne zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Kontakt

Download-Bereich von TEROSON

Kompaktes Wissen auf einen Blick. Hier finden Sie Broschüren, Datenblätter, Zertifikate und weitere Dokumente zum Download.

Download-Bereich