TEROSON FO 150 FOIL-TACK M+S

Luft- und diffusionsdichte Spezialabdichtungsfolie (Bauschluss innen)

  • Vollflächig selbstklebend
  • Sofort wasser-, schlagregen- und luftdicht
  • Erfüllt DIN 18533

Einsatzbereiche & Eigenschaften

Vollflächig selbstklebende, wasserdichte und stark diffusionsbremsende Spezialabdichtungsfolie für den Innen-/Außenbereich sowie die Abdichtung von erdberührten Bauteilen gemäß DIN 18533.

Eigenschaften

Beschreibung

TEROSON® FO 150 FOIL-TACK M+S wird klassischerweise im Bereich Vorhangfassade eingesetzt und garantiert eine dampfdiffusionsdichte und luftdichte Abdichtung von Anschlussfugen zwischen Fensterelement und Baukörper gegen Wasser, Wasserdampf und Zugluft im Innenbereich und der äußeren warmen Bauteilseite. Sie dient auch der Abdichtung von Betonfugen bei hinterlüfteten, wärmegedämmten Fassaden sowie als Schutz vor Kondensatbildung in der Dämmung bei hinterlüfteten Fassaden.

Dokumente & Downloads

Verwendung

CERESIT Tiling CE60 LP Instructions Illustration Step 1

UNTERGRUNDVORBEREITUNG

Vor Verklebung den Untergrund säubern. Der Untergrund der Klebeflächen muss tragfähig, fest, staub- , öl-, fett-, trenn-mittel- und sinterschichtfrei sein sowie frei von sonstigen antiadhäsiven Bestandteilen. Alle metallischen Flächen, z.B. Elemente aus Aluminium, Kupfer oder Zink, müssen frei von Oxidschichten und Trennmitteln sein.

CERESIT Tiling CE60 LP Instructions Illustration Step 2

VERWENDUNG VON PRIMERN

Für mineralische, schwach gebundene jedoch tragfähige Untergründe wird ein TEROSON Voranstrich empfohlen. Bei widrigen Witterungsverhältnissen ist auf mineralischen Untergründen die Verwendung eines Haftvermittlers erforderlich. Bei niedrigen Temperaturen sowie feuchten Untergründen eignet sich hierzu insbesondere TEROSON PR Primer M+S. 

CERESIT Tiling CE60 LP Instructions Illustration Step 3

ANSCHLUSSABDICHTUNG FENSTER / FASSADE

Nach Abziehen des 30 mm breiten Trennfolienstreifens kann dieser Teil der Dichtfolie sauber und rationell am Profil verklebt werden. Im zweiten Schritt die Trennfolie gleichmäßig von der selbstklebenden Hotmelt-Beschichtung abziehen und die Dichtfolie mittels TEROSON Hartgummirolle fest an den Untergrund anarbeiten. 

Verwandte Produkte

  • ${/content/heliux/adhesive/teroson/com/de/products/central-pdp#/teroson-pr-primer-ms/SAP_0201IOT065K8/searchResult.productFields.MainImageAltText}
    TEROSON PR PRIMER M+S
    Untergrundvorbereitung für alle TEROSON Dichtfoliensysteme. 

Häufig gestellte Fragen

Für mineralische, schwach gebundene jedoch tragfähige Untergründe empfehlen wir einen TEROSON Voranstrich. Bei widrigen Witterungsverhältnissen ist auf mineralischen Untergründen die Verwendung eines Haftvermittlers immer erforderlich.

Auf dem Rahmenprofil liegt die Klebebreite bei 20-30mm, diese wird durch den Selbstklebestreifen der jeweiligen Dichtfolien bereits vorgegeben. Auf dem Baukörper variiert die Klebebreite, je nach Produkt von 30-50 mm, maßgeblich ist das aktuelle Technische Datenblatt des Produktes. Hinweis: Projektabhängig kann auf glatten, sauberen und tragfähigen Untergründen die Klebebreite, nach Rücksprache mit dem TEROSON Fassaden-Experten, auch geringer ausfallen.

Überlappende Folienstöße werden ca. 50 mm Breite übereinander geklebt. Eine zusätzliche mechanische Befestigung der TEROSON Dichtfolien ist grundsätzlich nicht erforderlich.